Aus: KBT auf dem Weg - Gedenkschrift für Helmuth Stolze, den Begründer der Konzentrativen Bewegungstherapie, Hrsg. Barbara Purschke-Heinz, Renate Schwarze, 2005

Helmuth Stolze wurde am 16. Juni 1917 in Lindau am Bodensee geboren und starb am 23. Dezember 2004 in München

  • 1938 - 1942 Studium der Medizin, Staatsexamen und Promotion
  • 1943 Heirat mit Maria Braig
  • 1943 - 1945 Truppenarzt und Arzt in neurologischen Lazaretten
  • 1948 - 1952 Weiterbildung in Neurologie, Neuropathologie und Psychologie
  • 1949 - 1952 institutsunabhängige Weiterbildung in Psychotherapie, Lehranalyse bei Fritz Riemann

von B. Böttcher, Dresden

Lange bevor ich selbst etwas mit dem Fachgebiet der Psychotherapie zu tun hatte und doch um 1970 schon als Physiotherapeutin mit Kinder-und Erwachsenengruppen im Poliklinik-Bereich der Universitätsklinik Dresden arbeitete, fiel mir in einem Dresdner Antiquariat auf einem offenen Büchertisch ein Buch direkt in meine Hände: „Das obere Kreuz“ (1953) von einem Verfasser Helmuth Stolze!