Im LWL-PsychiatrieVerbund Westfalen ist die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LWL-Universitätsklinikums Bochum eine moderne Klinik mit 44 stationären und teilstationären Behandlungsplätzen, einer großen Ambulanz sowie einem Konsil- und Liaisondienst. Die Klinik wurde Anfang 2010 eröffnet. Die Behandlungsschwerpunkte sind Essstörungen, Traumafolgestörungen, somatoforme (Schmerz-)Störungen, psychosomatische und somatopsychische Störungen, nicht stoffgebundene Suchterkrankungen – stationär wie ambulant. Sie kooperiert mit zahlreichen Universitätskliniken und Krankenhäusern der Städte im Ruhrgebiet. 

Als Klinik der Ruhr-Universität Bochum erfüllen wir zusätzlich Aufgaben in Wissenschaft, Lehre und Forschung. Seit Dezember 2011 ist das Klinikum nach dem Audit „berufundfamilie“ zertifiziert. Außerdem beteiligen wir uns an regelmäßigen externen Bewertungen, u. a. auch nach dem Qualitätsmanagementsystem der DIN EN ISO 9001. 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

Bewegungstherapeutin / Bewegungstherapeuten (m/w/d) mit Schwerpunkt Körpertherapie

Ihre Aufgaben u. a. 

  • Einzel- und Gruppentherapie im Rahmen von (teil-)stationärer Behandlung
  • Beteiligung an der Lehre, vor allem im Studentenunterricht in Kleingruppen

  Ihr Profil 

  • Ein breites Spektrum bewegungstherapeutischer Kompetenzen
  • Eine Instituts-Weiterbildung in einem körpertherapeutischen Verfahren, z.B. Konzentrative Bewegungstherapie (KBT), Integrative Leib- und Bewegungstherapie im Integrativen Verfahren (IBT)
  • Eigeninitiative, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Vorerfahrungen in der Behandlung psychosomatisch bzw. psychisch erkrankter Patient:innen sind erwünscht

Unser Angebot 

  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einer psychosomatischen Universitätsklinik
  • Eine offene und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre
  • Eine sorgfältige und qualifizierte Einarbeitung
  • Eine digitale Lernplattform sowie flexible interne und externe Handhabung der Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach EG 9a, soziale Leistungen des öffentlichen Dienstes, betriebliche Altersversorgung
    • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie u. a. durch eine Kooperation mit dem AWO-Elternservice
  • Attraktive Beschäftigtenangebote wie z. B. eine hauseigene Kantine inkl. Diätspezialistin,

  Rabatt bei JobTicket-Abonnements (Bogestra) und Corporate Benefits 

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Kollegiale Hilfe, BEM, Psychosoziale Unterstützung der Beschäftigten
  • Zentrale Lage in der Universitätsstadt Bochum im Süden des Ruhrgebiets

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 28,88 Stunden. Die Stelle ist aufgrund einer Elternzeitvertretung zunächst befristet zu besetzen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.  

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Dr. Gerlach, Kommissarische Klinikdirektorin, Tel.: 0234 5077-3110.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie diese mit den üblichen Unterlagen  spätestens bis zum 15.05.2024 an die untenstehende Adresse oder nutzen Sie den Online-Bewerbungsbogen unter diesem Link.

LWL-Universitätsklinikum Bochum  

der Ruhr-Universität Bochum 

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Personalabteilung 

Alexandrinenstraße 1-3, 44791 Bochum  

www.lwl-uk-bochum.de 

 

 


 

Wir sind ein psychiatrisches Fachkrankenhaus mit 53 vollstationären Betten und 56 tages- klinischen Plätzen im Herzen der Kölner Südstadt und suchen ab dem 01.06.2024 für unsere teilstationären Patient:innen mit dem Behandlungsschwerpunkt Borderline - Persönlichkeitsstörungen  

eine/n Therapeut:in (m/w/d) für Konzentrative Bewegungstherapie auf Honorarbasis 

Ihre Aufgaben 

  • Eigenständige Gruppentherapie, integriert in ein Gesamtbehandlungskonzept, bei Patient:innen mit dem Behandlungsschwerpunkt Borderline - Persönlichkeitsstörungen
  • Leistungsdokumentation der Therapie (Nexus/KISNG)

 Ihr Profil 

  • abgeschlossene Berufsausbildung in konzentrativer Bewegungstherapie an einer anerkannten staatlichen Einrichtung oder vergleichbaren privaten Institutionen 
  • Freude an der  Arbeit  mit  Menschen 
  • Freundliches Auftreten und einen respektvollen  Umgang  mit  Ihren Mitmenschen, sowie ein hohes Maß an Empathie 
  • Engagement und Zuverlässigkeit 
  • Praktische Erfahrung im Umgang mit Patient:innen wünschenswert 
  • EDV-Grundkenntnisse

Wir bieten 

  • Honorarvertrag
  • Kollegiale Zusammenarbeit in einem  multiprofessionellen Team mit Ärzten, Psychologen, Spezial therapeuten, Pflegeteam 

 

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte (gerne auch per E-Mail) an:

Klinik Alteburger Straße gGmbH,  

Frau Dagmar Götz, Alteburger Str. 8-12, 50678 Köln

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

www.pka-koeln.de 

 


 

In der Eifelklinik in Manderscheid ist zum 01.05.2024 eine Stelle für eine Therapeutin oder einen Therapeuten (m/w/d) für Konzentrative Bewegungstherapie unbefristet in Vollzeit oder Teilzeit zu besetzen.

Mit sieben eigenen Kliniken für Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung an attraktiven Standorten in drei Bundesländern zählt die DRV Rheinland zu den marktführenden Gesundheitsdienstleistern. Wir definieren die Qualitätsstandards in allen Hauptindikationen mit über 1.000 Betten in den Bereichen Medizin, Therapie sowie Pflege und sicheren deren Einhaltung. Die ganzheitliche Begleitung unserer Patientinnen und Patienten vor ihrem Aufenthalt in unseren Einrichtungen, während der akuten Phase der Gesundung und nach der Entlassung auf dem Weg, dauerhaft gesund zu bleiben, liegt uns dabei ganz besonders am Herzen.

Die nach QMS-Reha 3.1 zertifizierte Eifelklinik in Manderscheid mit 205 Betten ist spezialisiert auf die Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen. Wir behandeln das gesamte Spektrum psychosomatischer Erkrankungen.

Die psychotherapeutische Ausrichtung orientiert sich an den Wirkfaktoren (nach Grawe).

Besondere Bedeutung haben hierbei verhaltenstherapeutische, störungsorientierte und hypnosystemische Ansätze.

Körperpsychotherapeutische Methoden sind seit langem fest in unserer Behandlungstherapie integriert.

Ihr Aufgabengebiet

  • Durchführung von Körpertherapie im Einzel- und Gruppensetting
  • Selbstständiges Einbringen in den Behandlungsprozess unserer multidisziplinären Teams
  • Erstellung eines Abschlussberichtes Ihres Behandlungsverlaufes

Vorausgesetzt wird

  • Abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Ausbildung in einem Körper- oder Bewegungstherapeutischen Verfahren
  • Praktische Vorerfahrungen in der Arbeit mit psychosomatisch kranken Patienten, idealerweise in einer Rehabilitationsklinik
  • Ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit
  • Freude an der Arbeit in einem multiprofessionellen Team

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und kollegiale Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Vielfältige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine attraktive Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
  • Eine zusätzliche arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge
  • Einen sicheren und zukunftsfähigen Arbeitsplatz

Wir möchten darauf hinweisen, dass Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen zur Förderung von Frauen finden bei der Auswahl Anwendung.
Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 08.04.2024 an

Eifelklinik
Leitung Personalabteilung
Frau Olf
Mosenbergstr. 19
54531 Manderscheid
oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Dr. med. Bommersbach, Ärztlicher Direktor der Eifelklinik, Tel. 06572 925-2112 wenden.
Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle sowie zu unserem Unternehmen finden Sie auf unserer Internetseite.

Für die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Kreiskrankenhaus Lörrach suchen wir in Teilzeitbeschäftigung (30%) ab dem 01.06.24 oder nach Vereinbarung eine/n
Körpertherapeut (w/m/d)

Kennziffer L 324 MTD Psych

Die Klinik hat 20 vollstationäre Betten und 10 teilstationäre Behandlungsplätze, die als Integrierte Tagesklinik organisiert sind. Sie führt psychosomatische Konsile durch und bietet ambulante Vor- bzw. Nachgespräche. Ein integriertes psychosomatisches Konzept wird umgesetzt. Die Tätigkeit erfolgt in einem interdisziplinären Team im Rahmen eines mehrdimensionalen Therapieprogrammes, welches vor dem Hintergrund eines psychoanalytisch-psychodynamischen Grundverständnisses kognitiv-behaviorale, systemische und traumatherapeutische Elemente integriert. Weitere nonverbale Therapiegruppen werden von einer Kunsttherapeutin und einer Musiktherapeutin angeboten.


Wir bieten Ihnen:

  • Ein verantwortungsvolles und interessantes Aufgabenfeld
  • Ein sicheres Arbeitsverhältnis mit leistungsgerechter Vergütung nach TVöD sowie betriebliche Altersvorsorge (ZVK)
  • Ein engagiertes, für neue Ideen aufgeschlossenes Team
  • Zukunftsorientierte, individuell abgestimmte Fort -und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine gute Perspektive für Ihre Karriere sowie eine langfristige Zusammenarbeit, durch das neu entstehende Zentralklinikum 2025
  • Digitales und interprofessionelles Arbeiten mit flachen Hierarchien
  • Finanzielle Förderung und Freistellung für Weiterbildungsmaßnahmen
  • Langfristige Dienstplanung sowie Flexible Arbeitszeitmodelle, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, um eine gute „Work-Life-Balance“ zu schaffen
  • Zuschuss zum Jobticket
  • Möglichkeit zur Hospitation
  • Teilnahme am Gesundheitssport
  • Leben und Arbeiten in einer Region mit hohem Kultur-und Freizeitwert im Südschwarzwald, in unmittelbarer Nähe zu Basel, Mulhouse und Freiburg

Wir wünschen uns:

  • fundierte klinische und psychosomatisch-psychotherapeutische Vorkenntnisse (z.B. Körperpsychotherapie oder Konzentrative Bewegungstherapie)
  • eigenständig Einzel- und Gruppentherapien durchzuführen und zu dokumentieren
  • individuell abgestimmte Behandlungspläne in Absprache mit Ärzten oder Psychologen für die jeweiligen Patienten zu konzipieren
  • Verantwortungsbereitschaft und aktives Engagement im Aufbau innovativer Team- und Behandlungskonzepte
  • Freude und Bereitschaft, an Lehrveranstaltungen mitzuwirken

Weitere Informationen:
Dr. Thomas Unterbrink | Chefarzt Psychosomatik | T 07621/416-8882

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, unter Angabe der Kennziffer.
Bitte bewerben Sie sich online über unser Bewerberportal unter: https://www.klinloe.de/karriere/stellenangebote/l-324-mtd-psych.html
oder senden Sie uns eine zusammengefügte PDF Datei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH | Personalservice | Spitalstraße 25 | 79539 Lörrach

Hinweis zum Datenschutz: Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen – auch elektronisch - erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Die Löschung der gespeicherten, personenbezogenen Daten erfolgt auch, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Die Rheinklinik in Bad Honnef sucht eine/n

Körpertherapeut*in (KBT/TBT) (w/m/d)

ab dem 01.08. 2024 unbefristet für 15 bis 19,5 h/Woche

Deine Aufgaben bei uns:

  • eigenständige Durchführung psychotherapeutischer Gruppen- und Einzeltherapie als integraler Bestandteil des tiefenpsychologischen Konzepts
  • die Dokumentation der therapeutischen Inhalte im computergestützten Dokumentationssystem
  • die Teilnahme an multiprofessionellen Teamsitzungen

Schön wäre, wenn du:

  • Berufserfahrung im Bereich Psychiatrie/Psychosomatik
  • abgeschlossene Ausbildung in KBT oder TBT (Studium oder mehrjährige Weiterbildung mit Anerkennung des jeweiligen Berufsverbandes)
  • Interesse an der Arbeit mit Patienten mit vielfältigen psychosomatischen Störungsbildern hast und
  • einer christlichen Kirche angehörst

Worauf du dich freuen kannst:

  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an Weiterbildungen in spezifischen Konzepten (z.B. OPD, Traumatherapie)
  • Regelmäßige Supervision
  • Möglichkeiten der beruflichen und persönlichen Fort- und Weiterbildung
  • Die Bezahlung nach AVR DD und eine kirchliche Zusatzversorgungskasse

Über uns

Im Ev. Johanneswerk arbeiten wir alle an einem gemeinsamen guten Werk: Wir pflegen und begleiten Menschen, die Unterstützung brauchen. Rund 7.300 Mitarbeiter*innen leisten dazu ihren Beitrag in über 70 Einrichtungen der Altenhilfe, der Eingliederungshilfe sowie in unseren Kliniken und Kitas.

Kontakt
Rita Rickel
Referentin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02224 185 112

Rhein-Klinik
Luisenstraße 3
53604 Bad Honnef

Onlinebewerbung

Weitere Informationen finden Sie hier.